ShopStop 4:
Ostern in Neuseeland

Neuseeland
Neuseeland

Beinahe die Hälfte der Neuseeländer bezeichnen sich als nicht religiös. Nichtdestotrotz ist das nicht der Grund, auf alte Traditionen zu verzichten und Osterhasen und farbige Eier zu vergessen. Und wo die Nachfrage ist, kommt sofort das Angebot. Deswegen sind neuseeländische Supermärkte zurzeit überfüllt mit den traditionellen Ostermotiven.

Dieses Phänomen stellte unser Berndt+Partner Consultants Partner Matthias Giebel während seiner Reise durch Neuseeland fest. Eine faszinierende Entdeckung dabei war, dass die voneinander etwa 18 000 km entfernten europäischen und neuseeländischen Supermärkte während der Osterzeit fast gleich aussahen.

Zum Beispiel erscheinen neuseeländische Osterhasen wie Zwillinge von unseren langohrigen Europäern. Betrachtet man die Namen der Marken, versteht man sofort den Grund dafür. Osterhasen von „Kinder“, „Lindt“ und „Cadbury“ kolonisierten neuseeländische Supermärkte und gaben dem dortigen Osterfest ein europäisches Gesicht.

Was Herrn Giebel in Neuseeland noch faszinierte:
- Eine große Auswahl von „Livestile Nutrition Products“;
- Boxen zum selbst Nachfüllen;
- Große Snack-Tüten mit kleinen Packungen drin;
- Frische Milch von lokalen Molkereien im Supermarkt;
- Die Auswahl vegetarischer Gerichte.